Zum Inhalt springen
Startseite » Lazarus von Schwendi

Lazarus von Schwendi

    Annäherung an eine spannende Persönlichkeit

    Im Dienst von Kaiser und Reich
    Lazarus von Schwendi
    (1522–1583)

    Unsere Leistungen:
    Gestaltung Innenteil und Umschlag,
    Produktion

    Verlag: KOSMOS

    Please wait while flipbook is loading. For more related info, FAQs and issues please refer to DearFlip WordPress Flipbook Plugin Help documentation.

    Cover »im Dienst von Kaiser und Reich«

    Wissenswertes

    Vollblutpolitiker, Diplomat, Feldherr, Pionier der religiösen Toleranz: es gibt viele Etiketten, die man Lazarus von Schwendi (1522–1583) anheften kann. Seine auf zahlreichen diplomatischen Missionen und Feldzügen erworbenen Erfahrungen sowie seine unbedingte Loyalität zu Kaiser und Reich ließen ihn zum Berater und Vertrauten der Kaiser Karl V., Ferdinand I. und insbesondere Maximilian II. werden. Schwendis politischer Weitblick ließ ihn schon früh den Sprengstoff erkennen, den die konfessionelle Spaltung in sich barg. Die Gefahr eines Religionskrieges vor Augen wollte er dieser Entwicklung mit religiöser Toleranz und Gewissensfreiheit begegnen. Damit war er seiner Zeit weit voraus.

    Der einem oberschwäbischen Adelsgeschlecht entstammende und in Memmingen aufgewachsene Lazarus von Schwendi erwarb zahlreiche Besitzungen im Elsass und im Breisgau, wohin er sich am Ende seiner Dienstzeit zurückzog und mit seiner zweiten Frau Eleonore von Zimmern einen glücklichen Lebensabend verbrachte. Von seinem reformerischen Wirken in diesen Herrschaften, seiner reichspolitischen Bedeutung, seinem humanistischen Beziehungsgeflecht, aber auch von seinem nicht immer einfachen Familienleben erzählt dieses Buch.

    Produktdetails

    Das Buch erscheint demnächst beim GMEINER Verlag, umfasst 176 Seiten mit 80 farbigen Abbildungen. Kostenpunkt: 30 Euro.


    Monika Spicker-Beck wuchs auf der Insel Reichenau auf und studierte an der Universität Freiburg Geschichte und Romanistik. Nach dem Staatsexamen promovierte sie 1993 mit einer Untersuchung über Räuber- und Mordbrennerbanden des 16. Jahrhunderts. Sie ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder. Sie lebt in Freiburg als Autorin und freiberufliche Historikerin.